Koronaler Massenauswurf der Sonne vom 23. Juli 2012 (02:24 Uhr EDT). Das ausgestoßene Sonnenplasma erreichte mit etwa 3000 km/s das sechsfache eines durchschnittlichen Massenauswurfs. Foto: NASA/STEREO

Wenn die Sonne Auswurf hat – und wir im Weg sind

Am 23. Juli 2012 ist unser Planet nur knapp einer besonders heftigen Sonneneruption entgangen; sie schleuderte einen sogenannten koronalen Massenauswurf ins All. Den einen oder anderen Treffer hat sich die Erde dagegen in der Vergangenheit schon eingefangen. Die Auswirkungen waren je nach Zeitalter, Technisierungsgrad und Stärke der Sonneneruption unterschiedlich. Wissenschaftliche Analysen verdeutlichen die Folgen, die…

Vergleich der Strahlungsdosen auf dem Mars mit den Dosen unter verschiedenen anderen Bedingungen.

Strahlenbelastung für Mars-Astronauten: erste Messergebnisse

Seit August 2012 sammelt der bordeigene Strahlenmonitor des Marsrovers Curiosity Messwerte der kosmischen Strahlung. Die Strahlenbelastung für Menschen im Weltraum und auf dem Roten Planeten beeinflusst zukünftige bemannte Mars-Missionen wesentlich. Von ihr hängt ab, welche Schutzmaßnamen erforderlich sind und ob solch eine Mission medizinisch überhaupt vertretbar ist. Die Daten der ersten 300 Marstage wurden ausgewertet…