Interstellare Raumfahrt ohne Warp und Co.: Fission Fragment Rocket

Die Fission Fragment Rocket ist ein speziell gestalteter Kernreaktor, der als Nuklearantrieb arbeitet. Als Antriebsstrahl soll er energiereiche Bruchstücke der Kernspaltung (Fission Fragments) ausstoßen. Die Fission Fragment Rocket könnte schnelle Fernmissionen im Sonnensystem ermöglichen und den interstellaren Raum schon mal ankratzen. Reisegeschwindigkeiten von bis zu etwa 10% Lichtgeschwindigkeit wären damit prinzipiell erreichbar – mit heutigen Technologien. Eine…

Interstellare Raumfahrt ohne Warp & Co.: Lichtsegel (Teil 2/2, Szenarien)

Lichtsegel oder auch Photonensegel transportieren Nutzlasten ohne Treibstoff. So wie Segelboote vom Wind werden Lichtsegel vom Strahlungsdruck einer Lichtquelle angetrieben. Für Segeltörns innerhalb des Sonnensystems ist das die Sonne (Sonnensegel, Solarsegel), für interstellare Reisen ein gewaltiges Lasersystem. Wesentlicher Vorteil des Lichtsegels ist, dass keine Treibstoffmasse mitbeschleunigt werden muss. Und es kann prinzipiell einen zweistelligen Bruchteil…

Interstellare Raumfahrt ohne Warp & Co.: Lichtsegel (Teil 1/2, Prinzipien)

Lichtsegel oder auch Photonensegel transportieren Nutzlasten ohne Treibstoff. So wie Segelboote vom Wind werden Lichtsegel vom Strahlungsdruck einer Lichtquelle angetrieben. Für Segeltörns innerhalb des Sonnensystems ist das die Sonne (Sonnensegel, Solarsegel), für interstellare Reisen ein gewaltiges Lasersystem. Wesentlicher Vorteil des Lichtsegels ist, dass keine Treibstoffmasse mitbeschleunigt werden muss. Daher kann es prinzipiell einen zweistelligen Prozentsatz…

Interstellare Raumfahrt ohne Warp & Co.: Bussard-Ramjet

In der ersten Folge der Artikelreihe über interstellare Antriebskonzepte sehen wir in die ferne Zukunft. Wenn bis dahin kein grundlegender Durchbruch der Antriebsphysik geschafft ist, könnte der Bussard-Ramjet den interstellaren Reiseverkehr revolutionieren. Bussard-Ramjet, künstlerische Darstellung. Konzept eines Raumschiffs nach Robert W. Bussard (1960), das den Wasserstoff des Weltraums als Treibstoff nutzt. Es sammelt ihn dazu…

Interstellare Raumfahrt: Mit kleinen Schritten zu den Sternen

Kann die Menschheit die Sterne erreichen, und warum sollte sie das überhaupt wollen? Warum interstellare Raumfahrt unmöglich ist und trotzdem errungen werden kann, sehen wir uns in diesem und weiteren Blog-Beiträgen an. Wir verzichten dabei auf mathematische Spekulationen ohne experimentelle Grundlage wie Warp-Blasen oder Wurmlöcher. In diesem Blog-Beitrag verschaffen wir uns zunächst einen Überblick. In…

Die Mondbasis aus dem 3D-Drucker

Bereits heute werden mit dem 3D-Drucker ganze Gebäude gedruckt. Dabei wird der Druckkopf an einem Gerüst oder an einem Roboterarm geführt. Schicht für Schicht fügt er einem geeigneten Werkstoff wie beispielsweise Sand ein Bindemittel zu. In einem Projekt der Europäischen Weltraumagentur ESA wird seit 2013 auf der Erde getestet, wie sich dieses Verfahren zum Bau…

Aus meinem Archiv: Swing-by

Dieser Beitrag aus der ersten Version meines Web-Projekts war bei manchen Schülern und Studenten beliebt, deshalb wärme ich ihn hier noch einmal auf. Er erklärt ein wichtiges Raumflug-Manöver. Nach der allgemeinverständlichen Beschreibung des Swing-by gebe ich ein Berechnungsbeispiel für das Manöver einer Raumsonde am Jupiter. Beim Swing-by-Manöver nutzt ein Raumflugkörper die Schwerkraft und Bahngeschwindigkeit eines…