Miniaturisierte Weltraumsonden, sogenannte StarChips oder Nanocrafts, sollen von Lasersegeln angetrieben werden. Unsere Nachbarsterne Proxima und Alpha Centauri sollen sie mit über 20% Lichtgeschwindigkeit erreichen können. So sieht es das Konzept des Projekts Breakthrough Starshot vor. Grafik: breakthroughinitiatives.org

StarShot: Schäden durch interstellaren Staub und Schutzmaßnahmen auf dem Weg nach Alpha Centauri

Wenn ein Raumfahrzeug mit 20% Lichtgeschwindigkeit und mehr zu einem unserer Nachbarsterne rast, muss selbst im Fast-Vakuum des Alls mit Schäden gerechnet werden. Die zwischen den Sternen verteilten Atome und kleinste Staubkörnchen hinterlassen deutliche Spuren. Das gilt erst recht, wenn das Raumfahrzeug nur wenige Gramm wiegt und von einem Lasersegel angetrieben wird, wie es das…

Interstellare Raumfahrt ohne Warp & Co.: Lichtsegel (Teil 2/2, Szenarien)

Lichtsegel oder auch Photonensegel transportieren Nutzlasten ohne Treibstoff. So wie Segelboote vom Wind werden Lichtsegel vom Strahlungsdruck einer Lichtquelle angetrieben. Für Segeltörns innerhalb des Sonnensystems ist das die Sonne (Sonnensegel, Solarsegel), für interstellare Reisen ein gewaltiges Lasersystem. Wesentlicher Vorteil des Lichtsegels ist, dass keine Treibstoffmasse mitbeschleunigt werden muss. Und es kann prinzipiell einen zweistelligen Bruchteil…

Interstellare Raumfahrt ohne Warp & Co.: Lichtsegel (Teil 1/2, Prinzipien)

Lichtsegel oder auch Photonensegel transportieren Nutzlasten ohne Treibstoff. So wie Segelboote vom Wind werden Lichtsegel vom Strahlungsdruck einer Lichtquelle angetrieben. Für Segeltörns innerhalb des Sonnensystems ist das die Sonne (Sonnensegel, Solarsegel), für interstellare Reisen ein gewaltiges Lasersystem. Wesentlicher Vorteil des Lichtsegels ist, dass keine Treibstoffmasse mitbeschleunigt werden muss. Daher kann es prinzipiell einen zweistelligen Prozentsatz…